Gesundheitsförderung für die ganze Familie

  • Die ganzheitliche Gesundheitsberatung bietet Gesundheitsförderung für Familien mit Kindern. Individuelle Gesundheitskonzepte, die auf die Bedürfnisse von Familien abgestimmt sind, zeigen alltagstaugliche Lösungen für die Bereiche
    • Ernährungsgewohnheiten und Essverhalten in der Familie
    • Geschmacksentwicklung der Kinder
    • Einkaufen und Kochen in der Familie
    • Bewegung und Entspannung

mit dem Ziel, gesunde Rahmenbedingungen für Mütter, Väter und Kinder zu fördern.

  • In der Familie werden die Grundlagen für das Ernährungsverhalten und Gesundheitsbewusstsein von Kindern geschaffen. Kinder lernen durch Nachahmung der Verhaltensweisen, die Vorbilder ihnen vorleben, und behalten diese Verhaltensmuster oft ihr Leben lang bei. Ernährungsverhalten, Geschmacksvorlieben und Geschmacksabneigungen entwickeln sich im Kindesalter. Daher ist es wichtig, den Kindern mit gutem Beispiel voranzugehen und sie zu einer gesundheitsfördernden ausgewogenen Ernährung zu motivieren und den verantwortungsvollen Umgang mit Lebensmitteln zu fördern. Eine optimale altersabhängige Versorgung mit allen für die gesunde Entwicklung notwendigen Nährstoffen fördert das Immunsystem, den Knochenaufbau und die geistige Leistungsfähigkeit.
  • Doch das ist leichter gesagt als getan. Häufig fehlen Eltern Informationen und das Wissen über Inhaltsstoffe im Essen und ihre Wirkung auf den Körper. In den Familien bleibt wenig Zeit, selbst zu kochen, der Trend zu Fertigpizza und Kinderlebensmitteln nimmt zu. Aus einer repräsentativen Umfrage des Deutschen Kinderschutzbundes bei 5000 Kindern zwischen sieben und neun Jahren geht hervor, dass jedes zehnte Kind keine warme Mahlzeit am Tag einnimmt.
  • Das Forschungsinstitut für Kinderernährung (FKE) entwickelte aus den Ergebnissen von Studien zu Ernährung, Stoffwechsel, Wachstum sowie Mahlzeitengewohnheiten und Essvorlieben bei Kindern aktuelle wissenschaftliche und anwendungsorientierte Informationen zur Kinderernährung. Das Konzept der „Optimierten Mischkost optiMIX“ zeigt praktische Empfehlungen für eine gesunde Ernährung, damit Kinder altersabhängig optimal mit Energie und Nährstoffen versorgt werden. Von der Umsetzung dieser Ergebnisse kann die ganze Familie profitieren, da sich die Anforderungen an eine gesunde Ernährung von Kindern und Erwachsenen gar nicht so sehr unterscheiden.
  • Der Familientherapeut Jesper Juul beschreibt, dass Essen nicht nur den Zweck hat, den Hunger zu stillen. Er unterstreicht die Forderung, Essen als Raum für familiäre Gemeinschaft wahrzunehmen. Gemeinsames Essen am Familientisch bietet die Möglichkeit zu Gesprächen, Entspannung und Gemütlichkeit. Bei gemeinsamen Mahlzeiten wird Geduld und Toleranz eingeübt, das Selbstvertrauen der Kinder gestärkt. Familienessen schulen die Wahrnehmung von Hunger und Sättigung der Kinder und beugen damit Essstörungen und Übergewicht vor. Nicht nur das Essen am Familientisch fördert die Ernährungserziehung, auch beim Einkaufen der Lebensmittel oder bei der Essenszubereitung sollen Kinder aktiv beteiligt werden.
  • Familienmahlzeiten sind jedoch aufgrund von unterschiedlichen Arbeits-, Schul- und Freizeitaktivitäten aller Familienmitglieder oft schwierig zu organisieren. Durch die Außer-Haus-Verpflegung in Kindergarten, Schule oder Kantine wird nicht mehr so häufig in der Familie zusammen gekocht und gegessen.
  • Kinder brauchen aber nicht nur die richtigen Nährstoffe für eine gesunde Entwicklung, sondern auch viel Bewegung, Entspannung und den richtigen Umgang mit Stresssituationen. Mediziner und Ernährungswissenschaftler äußern sich besorgt, dass Übergewicht sowie Mangel- und Fehlernährung bei Kindern in den letzten Jahren auf Grund von falschem Ernährungsverhalten und zu wenig Bewegung zugenommen hat.
  • Studien über die Fitness von Kindern zeigen, dass bei Kindern und Jugendlichen, die täglich Sport treiben, Motorik, Konzentration und Intelligenz gesteigert und das Aggressionsverhalten reduziert wird. Eine große Anzahl von Kindern im Grundschulalter nutzt Angebote von Sportvereinen, danach nimmt die Akzeptanz rapide ab. Beim Bewegungsverhalten wird die Vorbildfunktion der Eltern angesprochen, die Kinder zum Sport zu motivieren.

In der Gesundheitsberatung erhalten Sie Empfehlungen

  • für eine positive Veränderung des Gesundheitsbewusstseins und Essverhaltens in der Familie
  • zu den Themen Ernährung, Bewegung und Entspannung in verschiedenen Phasen der Entwicklung von Kindern
  • zu den allgemeinen gesundheitlichen Aspekten von Essen und Trinken bei Kindern
  • zu kindgerechter vollwertiger Ernährung, die Entwicklung, Wachstum und Wohlbefinden fördert
  • zu sportlichen Aktivitäten, die das Bewegungsverhalten verändern und in den Familienalltag integriert werden können
  • für leckere und abwechslungsreiche Gerichte aus frischen Zutaten, die Sie mit wenig Zeitaufwand selbst zubereiten können.
JoomSpirit